Sachsen

Sachsen hat das kleinste...
Sachsen hat das kleinste zusammenhängende Weinbaugebiet Deutschlands. Es liegt weit hinter der für Weinbau geeigneten Zone von 51° nördlicher Breite. Aber durch die recht sonnenverwöhnte Lage des Elbetals und Elstertals, können hier sehr gute und auserlesene Weine entstehen. Es werden vorrangig weiße Trauben angebaut, wie Müller-Thurgau, Riesling, Scheurebe, Weißburgunder, Grauburgunder (Ruländer), Traminer, Elbling, Bacchus, Kerner, Gutedel, Solaris und natürlich der Goldriesling. Der Goldriesling ist eine typisch sächsische Traube. Da sie so gut wie nur in diesem Weinbaugebiet anzutreffen ist. Der Goldriesling ist leicht und hat ein feinwürziges Bukett. Bei Rotweinen sind der Spätburgunder, Regent, Frühburgunder, Blauer Portugieser und der Dornfelder noch zu erwähnen.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 20 von 20


Hiervon häufig gesucht