Hinweise zu Wein mit Jahrgang

An dieser Stelle beantworten wir Ihnen ein paar Fragen zum Thema Jahrgangsweine.

Was versteht man unter einem Jahrgangswein und wann kommt es zu einem Wechsel??

Unter Jahrgangswein versteht man die Menge eines Weines, welcher in einem bestimmten Jahr gekeltert wurde. In manchen Jahren fällt die Ernte gut, in anderen schlechter aus. Entsprechend kann in einem Jahr mehr, in dem anderen weniger Wein produziert werden. Die Menge des gekelterten Weines hängt zudem von verschiedenen Faktoren ab. Beispielsweise sind manche Weine auf bestimmte Anbaugebiete beschränkt ( hierzu zählt zum Beispiel Goldriesling, welcher typisch für Sachsen und Sachsen-Anhalt ist ). Weiterhin ist die Rebsorte allgemein von Belang.
Ist der Wein eines Jahrgangs verkauft folgt automatisch der Nächste.
Die Jahrszahl finden Sie in der Regel auf dem Etikett der Flasche.

Wann gibt es einen Wechsel?

Abhängig von der geernteten Weinmenge und der Art des Weines, kann ein Wechsel schnell gehen, also innerhalb eines Jahres. Das passiert vor allem bei weißen Rebsorten wie, Goldriesling, Müller-Thurgau, Traminer oder Scheurebe.
Bei Rotweinen kann sich ein Wechsel über Jahre hinziehen, da diese in der Regel robuster, also länger lagerfähig sind, oder auch länger für ihre Reifung brauchen.
Leichte Weine wie Müller-Thurgau sind zudem schon recht zeitig im Jahr verfügbar, also ab März/April. Währenddessen brauchen andere Weißweine etwas länger. Traminer gibt es beispielsweise etwa ab Mai/Juni.
Rotweine sind die Schlusslichter eines Jahres.

Summa summarum: Früher oder später, löst ein Jahrgang den Nächsten ab.

Ist der neue Wein genauso wie der Vorgänger?

Wein ist ein reines Naturprodukt und unterliegt somit diversen Schwankungen. Dies kann sowohl den Geschmack, Alkoholgehalt, Zuckergehalt, Säure, etc betreffen. Die Spezifikationen eines Jahrgangsweines können sich bei einem Wechsel also ändern. Geschmacklich sind die Änderungen bei sortenreinen Weinen eher gering. Sie können aber intensiver oder auch schwächer ausfallen.

Bei Cuvées sieht das etwas anders aus. Cuvées sollen einen bestimmten Geschmack und Charakter haben. Das heißt, um den Geschmack beizubehalten können sich unter Umständen die verwendeten Rebsorten ändern.

Was passiert, wenn wir nur eine geringe Menge von einem Jahrgang vorrätig haben?

In der Regel versenden wir automatisch den Nachfolgejahrgang.

Für den Fall, dass Sie einen bestimmten Jahrgang eines Weines wünschen, kontaktieren Sie uns bitte. Wir schauen dann nach, ob wir Ihnen die gewünschte Menge zusenden können. Sollte dies nicht der Fall sein bemühen wir uns den gewünschten Jahrgang von unserem Lieferanten noch zubekommen. In jedem Fall benachrichtigen wir Sie, ob wir Ihren Wünschen nachkommen können.